572      SAARTEXT    Di.22.06. 02:58:03
                          THEATERKRITIK 
                          Kristin Braun 
                                        
 Des Kaisers neue Kleider               
                                        
 Jeden Tag trägt der eitle Kaiser neue  
 Kleidung. Die alten Kleider wirft er   
 achtlos weg, sein Königreich versinkt  
 im Müll. Bis eine angebliche Schneide- 
 rin mit einer Lösung auftaucht.        
                                        
 Ziegenbalgs Inszenierung fehlt es stel-
 lenweise an Pep. Die Stückfassung ist  
 zäh, viele der Gags zünden nicht. Für  
 Auflockerung sorgen die musikalischen  
 Einlagen.                              
                                        
 Auch die Akteure glänzen. Allen voran  
 Gerrit Bernstein, der den Leibdiener   
 mit großem Charme verkörpert. Sabine   
 Merziger mimt die gewitzte Schneiderin 
 gekonnt nonchalant.                    
                 Überzwerg           >>