519        SAARTEXT  Do.19.07. 15:12:03
                      GEDICHT DER WOCHE
                    Hans Arnfried Astel

 Rose

 Die Rose übernachtet im Freien.

 Deshalb ist sie morgens gleich da,

 gestärkt von unverminderter Kühle.

 Auch versäumt sie die Vögel nicht

 im Grauen vor Sonnenaufgang.

 Tage und Nächte ziehen an ihr vorbei.

 Sie selbst macht

 sich niemals auf den Weg.