511        SAARTEXT  Do.19.07. 15:09:02
                             FILMKRITIK
                            Heiner Dahl
                                    1/5
 Love, Cecil

 Cecil Beaton war im 20.Jahrhundert ein
 legendärer Fotograf und Kostümdesigner,
 der weltbekannte Filme austattete. Er
 suchte immer Perfektion. Und stets auch
 die hochstilisierte Selbstinszenierung.

 Vreeland erzäühlt Beaton Lebens chrono-
 logisch. Mit Tagebuchauszügen, Archiv-
 material, Interviews gelingen ihr tiefe
 Einblicke in dessen schillernde Biogra-
 fie. Es fehlt etwas kritische Distanz.

 Spannendes Filmporträt mit genauem Ge-
 spür für das stilbildende Schaffen sei-
 nes Helden. Dessen Ästethisierungsfuror
 seziert der Film sehr unterhaltsam als
 Symptom der getriebenen Persönlichkeit.
     Regie: Lisa Immordino Vreeland  >>